Projekte im Portrait

Wie wir für 93 Wohnungen Energieeffizienz ins Quartier bringen

Das Veolia-Konzept des Energie Effizienz Quartiers konnte 2017 im neuen Gifhorner Wohnquartier Lindenhof umgesetzt werden, das Strom und Heizwärme für seinen eigenen Bedarf umweltfreundlich vor Ort produziert. Das 7000 m² große Gelände der Gifhorner Wohnungsbau-Genossenschaft umfasst 15 Gebäude mit 93 modernen Mietwohnungen, die alle mit einem Smart-Home-System für die komfortable Steuerung der Haustechnik ausgestattet sind. Das Quartier ist ein Vorzeigeprojekt für umweltbewusstes und energieeffizientes Wohnen.

Heizzentrale zum Anschauen

Die Stadtwerke Gifhorn errichteten die Heizzentrale, in der ein modernes Blockheizkraftwerk (BHKW) mit Erdgas-Brennwertkessel und Wärmespeicher den benötigten Strom erzeugt. Es versorgt die Mieter über ein Nahwärmenetz zuverlässig und effizient mit Warmwasser und Heizwärme. Durch eine Glaswand können die Bewohner zudem verfolgen, wie ihre Wärme erzeugt wird. Durch den Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplung ist die Anlage besonders ressourcenschonend. Im Vergleich zu einer herkömmlichen Anlage können rund 70 Tonnen CO2 jährlich eingespart werden. Das erdgasbefeuerte BHKW hat eine Leistung von 50 kWel (Stromerzeugung) und 80 kWth (Wärmeerzeugung).

Smartes Zuhause

Mit dem Smart-Home-System lassen sich beispielsweise Heizung und Jalousien bequem und sogar von unterwegs steuern. Zudem haben die Mieter ihre Verbrauchswerte für Strom, Wasser und Wärme jederzeit im Blick. Die Betriebsführung für das Smart-Home-System erfolgt durch die Stadtwerke Gifhorn. Darüber hinaus übernehmen die Stadtwerke die Zähler- und Rauchmelderwartung für das neue Wohngebiet.

Das Energie Effizienz Quartier in Gifhorn unterstreicht unser Engagement zur Erfüllung der Veolia-Verpflichtungen „Wir entwickeln Geschäftsmodelle mit gesellschaftlichem Mehrwert“, „Wir bieten Lösungen für den Klimaschutz“ und „Wir unterstützen die lokale Entwicklung an unseren Standorten“.