Projekte im Portrait

Wie wir mit ausgedientem Spielzeug Umweltbildung und sozialen Nutzen verbinden

Veolia Deutschland nahm auch 2017 an der Europäischen Woche der Abfallvermeidung teil. Passend zum Motto „Gib Dingen ein zweites Leben“ luden dieses Mal fünf Standorte von Veolia Umweltservice zu Spielzeugspenden ein. Das Spielzeug wird in einem gemeinnützigen Beschäftigungsprojekt aufbereitet und anschließend Einrichtungen für Kinder und Jugendliche kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Mit Aktionen mobilisieren

verschiedenes Kinderspielzeug

Wie auch in den zurückliegenden Jahren mit Initiativen wie „Tasche statt Tüte“ oder dem Tauschregal war die Aktion eine wunderbare Gelegenheit, mit Beschäftigten und Kunden über Umweltthemen ins Gespräch zu kommen und zur Mitwirkung zu mobilisieren. Bereits in den zurückliegenden Jahren hatte sich Veolia an der Aktionswoche aktiv beteiligt, beispielsweise mit dem Angebot zum Tausch von Tüten gegen Taschen und mit dem Aufstellen von Tauschregalen für nicht mehr gebrauchte Haushaltsgegenstände an mehreren Unternehmensstandorten. Die Mitwirkung an der Europäischen Woche der Abfallvermeidung trägt bei zur Erfüllung unserer Veolia-Verpflichtungen „Wir unterstützen die lokale Entwicklung an unseren Standorten“ und „Wir bewirtschaften natürliche Ressourcen nachhaltig, indem wir Kreislaufwirtschaft unterstützen“.