Projekte im Portrait

Wie wir hinter Klostermauern den Dialog mit unseren Kunden pflegen

Digitalisierung, demografischer Wandel und der schonende Umgang mit Ressourcen – bei diesen Themen sprechen Zukunftsforscher von „Megatrends“. Sie standen im Fokus des Veolia WasserDialogs, zu dem der Geschäftsbereich Wasser Bürgermeister, Geschäftsführer von Ver- und Entsorgungsverbänden, Stadtwerken sowie Mitarbeiter aus Verwaltungen von Landkreisen und Land ins Tagungszentrum Kloster Nimbschen geladen hatte.

Zukunftsthema Digitalisierung

Expertenrunde im Gespräch

Rund 80 Personen folgten am 27. September 2017 den Vorträgen von Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft und erfuhren, wie man die Digitalisierung richtig anpackt, sich wasserwirtschaftliche Anlagen mit Hilfe digitaler Lösungen effizient und zuverlässig betreiben lassen und dank Digitalisierung dem Fachkräftemangel begegnet werden kann. Ebenso intensiv diskutiert wurden Alternativen zur Monoverbrennung des Klärschlamms und des Phosphorrecyclings sowie die Frage, wie die Leipziger Wasserwerke mit dem starken Bevölkerungswachstum umgehen.

Der WasserDialog ist eine Initiative, die auf die Veolia-Verpflichtung „Wir entwickeln Geschäftsmodelle mit gesellschaftlichem Mehrwert“ und unser Ziel „Wir nutzen Impulse aus dem Dialog mit Stakeholdern zur Weiterentwicklung unserer Geschäftsmodelle“ einzahlt.